Hier schmücken die Profis

Viel Erfahrung mit Weihnachts-Deko

Bei "Käthe Wohlfahrt" haben Mitarbeiter mit der Weihnachts-Deko viel Erfahrung, da sie 365 Tage im Jahr mit Christbaumkugeln und Lichterketten hantieren. Und sie kennen die neuesten Trends: Silber kommt in diesem Jahr groß raus.

"Ja, ich habe schon eine ganze Menge Bäume geschmückt, aber ich zähl` sie nicht mehr", sagt Cornelia Uhlig, Dekorateurin im Weihnachtsdorf von "Käthe Wolhlfahrt", die wir um Tipps für die "richtige" Weihnachtsdekoration gebeten haben. Es gibt wohl keine andere "Institution" in Deutschland, die sich intensiver mit dem Thema "Weihnachtsschmuck" beschäftigt als das Fachgeschäft für Weihnachtsartikel in Rothenburg ob der Tauber. Dessen üppige und anmutige Ausstattung entzücken jung und alt - und dies nicht nur nur Weihnachtszeit.

Kein Wunder, denn Cornelia Uhlig und ihre Kolleginnen planen, entwerfen und hantieren das ganze Jahr tagaus, tagein mit Christbaumkugeln, Lichterketten und "Engelhaar", einem feinen kupfernen Gewebe. Zu den bemerkenswerten Exemplaren, die die junge "Schauwerbegestalterin" - so die offizielle Berufsbezeichnung - geschaffen hat, gehört der 5,50 Meter hohe weiße Weihnachtsbaum im Rothenburger Unternehmen, opulent beladen mit mehr als 1000 Kugeln und über 7000 funkelnden Lämpchen. Über zwei volle Tage Arbeit stecken nur in der Dekoration, eine Woche dauerte es zum Beispiel, die Lichterketten um einen gleichgroßen Baum in Heidelberg zu wickeln.

Weitaus schneller geht es natürlich, bis ein "normalgroßer" Baum fertig geschmückt ist. Dann denkt Cornelia Uhlig allerdings darüber nach, ob dies in traditioneller oder moderner Manier geschehen soll? Bei der klassischen Schmückweise dominieren die Farben Rot und Gold. Aber auch die Kombination Rot-Silber wird gern genommen, meint die Dekorateurin. Als Deko-Elemente kann man Zapfen, Kugeln, Oliven, Sterne und Glocken aus Glas ein. Besonders sind in dieser Saison große, roten Herzen aus Glas mit einem Durchmesser von rund acht bis zehn Zentimetern gefragt, sagt die junge Frau.

Silber heisst die Trendfarbe in diesem JahrWährend im letzten Jahr noch die purpurschimmernde Farben voll im Trend gelegen haben, erzählt Cornelia Uhlig, ist für Weihnachten 2000 ein ins Grau spielende Silber der absolute Renner. Die silbergrauen Kugeln werden gern mit Glaselementen kombiniert, dazu hängen mit Grauglitter verzierte Glaskugeln am Baum, Schleifen in allen Grautönen runden den "Baum 2000" ab. Und schweres Lametta aus Stanniol komplettiert das feierliche Bild erst richtig.

Quelle: Käthe Wohlfahrt



Weihnachtsmärkte

Wir haben sie! Die Termine der wichtigsten Weihnachtsmärkte rund um den Globus: