Die Herkunft des Adventskranzes

Der beliebte Adventskranz ist seiner Herkunft zufolge eigentlich nichts anderes als ein heidnischer Reifen. Die runde Form stand zum Beispiel bei friesischen Bauern für die Abschottung von bösen Geistern.

Das Grün der Kränze verhieß Segen und Fruchtbarkeit. Erst der Hamburger Pfarrer Heinrich Wichern verlieh dem Kranz um 1860 seine heutige Bedeutung, stattete ihn mit Kerzen aus und entzündete -- Advent für Advent -- eine nach der anderen:

"Je mehr Lichter brennen, desto näher rückt Weihnachten und desto froher werden Knaben und Mädchen." Eine Sitte, die sich mit der Zeit in nahezu allen deutschen Familien verbreitete.



Weihnachtsmärkte

Wir haben sie! Die Termine der wichtigsten Weihnachtsmärkte rund um den Globus: