Weihnachten in Bamberg

Weihnachtliche Veranstaltungen und Ausstellungen in der Domstadt

08.12.2016 - Weihnachtliche Veranstaltungen und Ausstellungen in der Domstadt

Die Aussicht auf heißen Tee und schmackhafte Plätzchen verführt dazu, die Adventszeit zu Hause in der wohligen Wärme zu verbringen. Dabei warten draußen vor der Tür einige vorweihnachtliche Veranstaltungen und Ausstellungen, die die Zeit bis zu den Feiertagen versüßen. Es lohnt sich, die Komfortzone zu verlassen, sich in Mantel und Schal zu hüllen und der Kälte zu trotzen.

Adventskalender

Adventskalender bestehen meistens aus süßen Leckereien. Weniger kalorienhaltig ist der lebende Adventskalender des ETA Hoffmann Theaters in Bamberg. Bis zum 22. Dezember öffnet das Theater täglich um 17:30 Uhr ein Türchen am Kassenfoyer. Neben Tee und Punsch, gibt es kurze Geschichten, sowie kleine Szenen und Lieder, die vorgetragen werden. Für alle, die ihre Kalendertürchen doch lieber zu Hause öffnen möchten, gibt es den Online-Adventskalender von Feki.de. Jeden Tag könnt ihr dort Gastrogutscheine, Theater- oder Basketballtickets und vieles mehr gewinnen!

Weihnachtsmarkt

Der Bamberger Weihnachtsmarkt in der Innenstadt ist bis zum 23. Dezember geöffnet. Die weihnachtlichen Buden locken mit heißen Maronen, Glühwein, Bratwürsten, Christbaumschmuck und Weihnachtsdekoration. Der Feki.de Glühweinguide führt durch das Angebot der Stände und zeigt, wo es das günstigste Heißgetränk gibt.

Am dritten Adventswochenende findet der Interkulturelle Kunsthandwerker-Adventsmarkt im Bereich der St. Johanniskapelle am Oberen Stephansberg statt. Vom 10. bis 11. Dezember können die Besucher zwischen den Ständen mit anspruchsvollem Kunsthandwerk flanieren und nationale Köstlichkeiten probieren.
Der Weihnachtsmarkt Don Bosco mit Kunst und Handwerk findet zeitgleich in den historischen Räumen des St. Josefsheim statt. Hier gibt es rund fünfzig Kunsthandwerker, die ihre Arbeiten anbieten. Der Weihnachtsmarkt erstreckt sich über mehrere Räume und Höfe bis hin zu einem großen Zirkuszelt.

Der Weihnachtsmarkt „last minute“ 7 lädt vom 16. bis 18. Dezember alle Kunstliebhaber ein. An diesem vierten Adventswochenende haben die Besucher die Möglichkeit im Atelier für Studioporzellan, Kunst aus den Bereichen Holzobjekte, Textil, Malerei, Fotografie, Rakukeramik und Porzellan zu erwerben.

Krippen

Seit 400 Jahren gibt es im Weltkulturerbe Bamberg die Tradition des Krippenaufstellens. Der Prospekt „Krippenstadt Bamberg“ des BAMBERG Tourismus & Kongress Service erfasst 37 Krippenstationen. Neben Museums- und Kirchenkrippen, gibt es auch Großkrippen auf öffentlichen Plätzen.

Bis zum 07. Januar 2017 ist es möglich, jeden Samstag, Sonntag und Feiertag um 13:30 Uhr an einer zweistündigen Führung „Von Krippe zu Krippe“ teilzunehmen. Für Studierende kostet die Führung 4 Euro. Die Anmeldung erfolgt über die Tourist Information Bamberg.



Weihnachtsmärkte

Wir haben sie! Die Termine der wichtigsten Weihnachtsmärkte rund um den Globus: