43. Karlsruher Christkindlesmarkt 2014

Endlich ist es wieder so weit...

28.11.2014 - IM HERZEN VON KARLSRUHE, AUF DEM FRIEDRICHSPLATZ, VERZAUBERT DER CHRISTKINDLESMARKT IN DIESEM JAHR VOM 27. NOVEMBER BIS 23. DEZEMBER WIEDER SEINE BESUCHERINNEN UND BESUCHER. DIE STÄNDE HABEN TÄGLICH VON 11 BIS 21 UHR, DONNERSTAGS BIS 22 UHR UND IN DER LANGEN NACHT, 6. DEZEMBER, BIS 24 UHR GEÖFFNET!

Nachdem der Christkindlesmarkt im letzten Jahr erstmals komplett auf dem Friedrichsplatz vor dem Naturkundemuseum stattgefunden hat, wird die traditionsreiche Veranstaltung in diesem Jahr zum zweiten Mal vor dieser traumhaften Kulisse gastieren. Die hohen, alten Bäume und die duftenden Holzhackschnitzel bieten der „rustikalen Waldweihnacht“ den perfekten Rahmen. Gewundene Wege entlang romantisch beleuchteter Bäume laden zum Schlendern und Genießen ein und greifen die vorhandenen Gegebenheiten des Friedrichsplatzes gekonnt auf. Auch die Beschickerinnen und Beschicker, die aus nah und fern mit ihren weihnachtlichen Produkten und Leckereien anreisen, geben sich wieder alle Mühe, mit passender Dekoration an ihren Holzhäuschen eine „Weihnachts-Wunder-Welt“ zu zaubern. Die Beschickerinnen und Beschicker sowie das Marktamt laden die Besucherinnen und Besucher ein, sich in den nächsten Wochen von der einmaligen Atmosphäre verzaubern zu lassen.

Fast 90 Stände „versüßen“ den Gästen in diesem Jahr auf dem Christkindlesmarkt die Vorweihnachtszeit. Aber natürlich sind nicht nur die typischen Leckereien wie Bratwurst, Waffeln, Crêpe und Glühwein vertreten, erwähnenswert sind vor allem die zahlreichen kunsthandwerklichen Stände. Sei es Weihnachtliches aus dem Erzgebirge bei „Käthe Wohlfahrt“, selbstgefertigte Kerzen, Produkte aus Wolle, Holz oder Zinn, Getöpfertes oder Destilliertes, hier findet sich für jeden Geschmack etwas, ob man eine liebevolle Kleinigkeit oder anspruchsvolles Kunsthandwerk sucht.

Hightlights sind in diesem Jahr wieder die 17 Meter hohe Glühweinpyramide der Firma Krusig, das Verkaufshaus der Firma Käthe Wohlfahrt auf dem überbauten Brunnen und das urige Glühweinwäldchen von Winzer Georg-Jakob Keth.

Die Kunsthandwerkerhütte erfreut sich seit einigen Jahren eines großen Erfolges. Rund 30 Kunsthandwerker haben hier abwechselnd die Möglichkeit, an drei bis vier zusammenhängenden Tagen Ihre Waren zu präsentieren. Hier bietet sich also bei jedem Besuch ein neues Bild. Von Filz über Sand- und Speckstein bis zu Ton sind hier alle Materialien vertreten, die man sich vorstellen kann. Es lohnt sich also regelmäßig vorbeizuschauen!

Eine weitere Gemeinschaftshütte teilen sich die Kunsthalle und DAS FEST. Neben den ersten Tickets und Fanartikeln für DAS FEST 2015 gibt es weitere Ideen für kreative Weihnachtsgeschenke. Die Staatliche Kunsthalle bietet zudem besondere Präsente im Kontext zur derzeit laufenden Ausstellung „DEGAS – Klassik und Experiment“.

Auch die Karlsruher Partnerstädte präsentieren sich wieder mit Infos und landestypischen Spezialitäten in einer gemeinsamen Hütte.

Alle Gemeinschaftshütten haben von 11 bis 20 Uhr geöffnet.

Kleine Bäckermeisterinnen und Bäckermeister können sich in der Karlsruher Kinderbackstube voll entfalten. Unter der Aufsicht von erfahrenen Betreuerinnen und Betreuern werden in etwa einer halben Stunde liebevoll dekorierte Weihnachtsplätzchen gebacken, die natürlich als Geschenk verpackt mit nach Hause genommen werden dürfen.

Ein besonderes Highlight und nicht mehr vom Christkindlesmarkt wegzudenken ist der „Fliegende Weihnachtsmann“. Hoch über dem Friedrichsplatz hat der Artist Falko Traber wieder sein Seil gespannt, um zweimal täglich – um 17 Uhr und um 19:30 Uhr – die Besucherinnen und Besucher zu überraschen, wenn er als „Fliegender Weihnachtsmann“ in seinem Rentierschlitten über die Dächer des Christkindlesmarktes schwebt. Nachdem er wieder sicher gelandet ist verteilt er an die kleinen Besucherinnen und Besucher Geschenke.

Offiziell eröffnet wird der Christkindlesmarkt am 27. November um 17 Uhr von Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup auf der zentralen Bühne, musikalisch begleitet von der Musikgemeinschaft der Stadtwerke. Im Anschluss, um 17:30 Uhr, schwebt der „Fliegende Weihnachtsmann“ zum ersten Mal in diesem Jahr über die Köpfe der Besucherinnen und Besucher.

In den darauffolgenden Wochen sind täglich um 18:30 Uhr Chöre und Musikvereine aus Karlsruhe und der Umgebung zu Gast und sorgen mit ihrer weihnachtlichen Musik für eine unvergleichliche Atmosphäre.

Stammgäste auf dem Karlsruher Christkindlesmarkt sind die Männer vom „Kosakenchor“. Sie stimmen uns am 5. Dezember um 16 Uhr mit ihren Liedern auf Weihnachten ein. Die lange Einkaufsnacht mit Öffnungszeiten bis 24 Uhr fällt in diesem Jahr auf den Nikolaustag, 6. Dezember. Wie gewohnt ist hier wieder der „Chorkönig“ Gotthilf Fischer zu Gast und lädt die Besucherinnen und Besucher zum Mitsingen ein. Im Anschluss um 18:30 Uhr bringt DAS FEST den Sänger Justin Nova auf die Christkindlesmarktbühne. Den Abschluss bildet um 20 Uhr der Auftritt von Hubertus von Garnier (bekannt aus „Das Supertalent“).

Neu zum Bühnenprogramm hinzu kommt ein Gospeltag, der in diesem Jahr zum ersten Mal stattfindet. Am Freitag, 19. Dezember um 16 Uhr macht der Gospelsänger Patrick Resseng den Anfang, um 17:30 Uhr sind die „Gospel 4“ zu Gast und um 18:30 Uhr folgt „Soulfamily“ aus Freiburg.

Alle weiteren Infos finden Sie unter www.karlsruhe.de.

Informationen:
Stadt Karlsruhe | Marktamt
Weinweg 43, 76137 Karlsruhe
Telefon: 0721 133-7200 oder -7211
E-Mail: ma@karlsruhe.de
Internet: www.karlsruhe.de/maerkte
Und bei Facebook und Twitter (@KAMaerkte)



Weihnachtsmärkte

Wir haben sie! Die Termine der wichtigsten Weihnachtsmärkte rund um den Globus: