Insgesamt 33 Tage Vorfreude

Freiburger Weihnachtsmarkt in der romantischen Innenstadt endet am 23. Dezember

15.12.2011 - Stimmungsvoll dekorierte Verkaufsstände, dazu ein Angebot, das großen Wert auf Qualität und gute Präsentation legt – das kennzeichnet den Weihnachtsmarkt in Freiburg im Breisgau. Insgesamt 33 Tage lang lockt einer der beliebtesten Weihnachtsmärkte im Oberrheingau bis zum 23. Dezember Jung und Alt zu einem Bummel ein.

Die historischen Gebäude der Freiburger Innenstadt bilden die romantische Kulisse für das adventliche Treiben auf dem Rathausplatz, in der Franziskanergasse, auf dem Kartoffelmarkt und auf dem Unterlinden-Platz, bei dem traditionell das Kunsthandwerk im Mittelpunkt des Interesses steht. Frauen und Männer interessieren sich für Christbaumschmuck, Kerzen, Blechspielzeug, Kalender, Filzmützen und Weihnachtsutensilien oder Schmuck sowie Krippenfiguren. Glasbläser, Edelsteinschleifer und Hersteller von Strohschuhen lassen sich bei ihrem kunstvollen Handwerk bereitwillig über die Schulter blicken.

Selbst kreativ tätig werden

Weit gefehlt, wer bei einem Bummel nur ans Schauen denkt: Die Kerzenwerkstatt und das „Land der Lichter“ bieten jedem ausreichend Gelegenheit, selbst kreativ zu werden und seine Weihnachtsgeschenke individuell zu gestalten. Zu den Neuheiten in diesem Jahr gehören die Printen-Backstube an Unterlinden sowie ein historisches Holzriesenrad auf dem Kartoffelmarkt.

Die Marktbuden haben sich mit Tannenreisig und vielen Lichtern fein herausgeputzt und harmonieren perfekt mit dem weihnachtlich geschmückten Straßenbild der Innenstadt. An etwa einem Drittel der Stände verkaufen Händler, was herrlich duftet und gut schmeckt: Glühwein, Bratwurst, Honiglebkuchen, gebrannte Nüsse, Maronen oder Plätzchen. Letztere können Kinder in der Weihnachtsbäckerei auf dem Kartoffelmarkt selbst herstellen.

Besinnliche Momente

Bei so viel Weihnachtstrubel sollte auch unbedingt Zeit für besinnliche Momente übrig bleiben. Auch dies ermöglicht der Freiburger Weihnachtsmarkt: Während der Adventszeit findet in der St.-Martins-Kirche am Rathausplatz täglich um 17.30 Uhr ein Adventimpuls statt. Vor der Kirche staunen Jung und Alt über eine Krippe mit lebensgroßen Holzfiguren.

In der Vorweihnachtszeit zieht der Freiburger Weihenachtsmarkt Gäste aus der gesamten Oberrhein-Region aber auch aus Frankreich und der Schweiz wie ein Magnet an. Die Zunahme der Weihnachtsgäste aus dem benachbarten Ausland und Südeuropa spricht für das traditionelle und stimmungsvolle Konzept und ein effektives Tourismusmarketing. Seinen guten Ruf, weit über die Grenzen hinweg, hat der Weihnachtsmarkt nicht nur der weihnachtlichen Atmosphäre in der Innenstadt zu verdanken: Die für den Weihnachtsmarkt verantwortliche FWTM – Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co. KG legt zusammen mit den Marktbeschickern großen Wert auf die Qualität der dargebotenen Waren und die stimmungsvolle Dekoration der Verkaufsstände.

Weitere Informationen über den Freiburger Weihnachtsmarkt: www.weihnachtsmarkt.freiburg.de



Weihnachtsmärkte

Wir haben sie! Die Termine der wichtigsten Weihnachtsmärkte rund um den Globus: